Geburtstagstorte mit Philadelphia

Geburtstagstorte mit Philadelphia

Saima schreibt uns:

Es war endlich so weit. Mein Sohn wünschte sich für seine Geburtstagsfeier Nr.2, nachdem wir schon gross gefeiert hatten,eine weitere Party mit seinen Nachbarskindern. Da er neuerdings den Geschmack des Kaffees für sich gefunden hat, durfte ich ihm ein Coffee Cake machen. Die Aktion von Philadelphia hat mich dazu gebracht, die Torte mal anders zu machen. Eine Herausforderung für mich war allerdings,da ich keine Gelatine benutze, die Torte standfest zu bekommen und sie somit für unsere Vegetarier in der Familie auch gleichzeitig wohlschmeckend anzubieten. Das Ergebnis lässt sich wirklich zeigen und die Freude meines Sohnes war auch wirklich zu sehen. Vielen Dank dass ihr mich auserwählt hattet um mir zu ermöglichen, eine Torte mit Frischkäse ohne Gelatine auszuprobieren. Ein Tipp! Für alle zum Nach“backen“ wäre meinerseits, diese Torte mindestens 15 Stunden zu kühlen.Dann ist sie auch wirklich fest. Ich habe in der Crememischung auch vegetarischen Tortenguss ( klar) mit reingegeben welche auf Stärkebasis ist.

Philadelphia Pflaumen-Glühwein-Torte

HR_20130316-15-34-3185

Testerin Anja hat uns ein leckeres Rezept geschickt:

Ich habe das Grundrezept der Philadelphiatorte genutzt – natürlich mit ein paar Abwandlungen. Ein Glas Pflaumen (im Sommer frische wäre natürlich besser) habe ich über Nacht in Glühwein eingelegt. Auf den Löffelbisquitboden habe ich am nächsten Tag dann eine dünne Schicht der Philadelphia-Tortencreme verteilt und dann die abgetropften Pflaumen einmal rundherum sorgsam ausgelegt. Da drüber kommt dann die restliche Philadelphia-Tortencreme. Die Torte dann erst einmal kühl stellen. Nach 2 Stunden habe ich dann einen roten Tortenguß zubereitet, bei dem ich allerdings das Pulver nicht mit Wasser, sondern mit dem Glühwein aufgekocht habe. Das ganze dann vorsichtig auf die Torte verteilt und weiter im Kühlschrank kühlen. Zum Schluß noch ein wenig Deko oben drauf: aus frischem Marzipan habe ich mit Backförmchen kleine Herzen ausgestochen, noch ein paar Pflaumen dazu …. Und Jamjam, alle waren begeistert 🙂

 Das sieht wirklich köstlich aus, vielen Dank, liebe Anja!

Philadelphia sucht die TortenStars

Wir sind wirklich ganz entzückt von euren vielen tollen Tortenfotos, die ihr uns bis heute geschickt habt. Wusstet ihr eigentlich, dass ihr mit eurem Torten-Foto auch gleich beim Torten-Wettbewerb „Philadelphia sucht die TortenStars“ mitmachen könnt? Die Teilnahmebedingungen und die super Preise (u.a. ein iPad Mini und ein 5.000 Euro-Reisegutschein) sind unter www.philadelphia.de abrufbar.

Philadelphia sucht die TortenStars

Philadelphia sucht die TortenStars

Philadelphia sucht die TortenStars

Vielen Dank an Tanja für die Fotos!

 

Frühlingserwachen mit Philadelphia

Margarete schreibt uns:

am Wochenende war das große Philadelphia-Torten Testen angesagt. Es war ein toller Erfolg. Ich habe den Boden nach Anweisung zubereitet,habe dann 500g Apfelmus(selbstgemachtes) mit ca. 2 Eßl. Mondamin, 1 Vanillezucker und Zitronensaft aufgekocht und abgekühlt gleichmäßig auf dem Boden verteilt. Die Creme habe ich mit Vanillejoghurt zubereitet und auf die kalte Apfelmasse gestrichen. Der schöne Schwan wurde aus einem Apfel geschnitten und mit Tortenguss überzogen( damit er nicht braun wird). Die Blüten sind aus Eiweiß und Zucker gespritzt und die Schmetterlinge
habe ich aus Marzipan, Zucker und Speisefarbe hergestellt.
Ich selbst nenne diese Torte  „FRÜHLINGSERWACHEN MIT PHILADELPHIA“. Sie hat allen ganz super geschmeckt und es ist kein Krümel davon übrig geblieben. Danke das ich beim testen dabei sein durfte.
Viele Grüße aus dem schönen Saarland

Vielen Dank für das tolle Rezept und die schönen Fotos!